Archiv der Kategorie: demokratien

Take Us For a Walk

This is the manuscript of my introduction to the symposium „Take Us For a Walk: (De-)Synchronizing Movement,“ which took place at the Uferstudios Berlin, on Oct 25+26, 2014. I briefly explain synchronization, by which I understand a process of mutual … Weiterlesen

Veröffentlicht unter demokratien, english, handlung_bewegung, politischebewegung | Kommentar hinterlassen

Nebeneinanderleben

1 In seiner Studie über Athen erklärt der Historiker Christian Meier die Entstehung der Demokratie zu erheblichen Teilen aus dem, was die Griechen nicht vermochten: Es gelang ihnen weder die Zusammenführung einer größeren Zahl von Poleis zu einer zentral gelenkten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter demokratien, Partizipation | Kommentar hinterlassen

Das verteilte Schreiben: Kollektivität 2.0 und die Zukunft der Literatur

Ein Text von mir mit eher tastenden Überlegungen dazu, was die Arten von Kollektivität, die uns das Internet ermöglicht, aus der Literatur machen oder machen könnten: Ausgehend von der Hypothese, dass das Internet ein Medium ist, in dem Menschen mehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter demokratien, diesseitsdesästhetischen | Kommentar hinterlassen

Problem Unglück

[Ein erster Eintrag in das Tagebuch meiner politischen Dummheit – das ich aber wohl erst in einem kommenden Semester so richtig anfangen werde:] Nietzsche schrieb in Die fröhliche Wissenschaft, dass der moderne Mensch eine Not nötig habe, um zu handeln. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter demokratien, Tagebuch meiner politischen Dummheit | Kommentar hinterlassen

Freiheitsneigung

Für die Rolle der Freiheit in einer politischen Umwälzung scheint es mir ausschlaggebend, welchen Wünschen der nach ‚Freiheit‘ sich hinzufügt. Wer wie Slavoj Žižek in den Aufständen und politischen Protestbewegungen der letzten Jahre „universale“ demokratische Ideen am Werk sieht, bekommt das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter demokratien, politischebewegung | Kommentar hinterlassen

How To Keep Your Composure When Being Replaced

This is a paper I presented at PSi #18 in Leeds, on June 30, 2012. It discusses the ambiguities of being replaced as an act that is determined both by political reason (replaceability of individuals being a crucial element of … Weiterlesen

Veröffentlicht unter demokratien, english, kunstundarbeit, politischeökonomie, sozio-ökonomie | Kommentar hinterlassen

Die Wirklichkeit moralischen Handelns

Praxis darf niemals etwas bezeichnen, was nur die anderen tun. Das wäre der politisch-ethische Grundsatz ihrer Definition. Adorno verübt ein typisches akademisches Vergehen: Als Beispiel für das „atheoretische“, „spontane“ Moment der Praxis dient ihm der Widerstandskämpfer gegen das Nazi-Regime: einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter demokratien, praxis_poiesis | Kommentar hinterlassen

Massenmedien ohne Politik ohne Massenmedien

Gedankenspiel: Was wäre, wenn die Massenmedien Zeitung, TV & Radio aufhören würden, über sog. ‚Politik‘ in der pseudo-verantwortungsvollen Weise zu berichten, wie sie es tun? Wenn sie uns nicht mehr suggerieren würden, diese sog. ‚Politik‘ zu verfolgen sei ein moralischer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter demokratien, diesseitsdesästhetischen | Kommentar hinterlassen

Lehren

Eine (wenig berücksichtigte) Lehre aus Rancières Maître ignorant: Eine Demokratisierung des Unterrichts verläuft vor allem über die Verteilung des Lehrens. Zur politischen Ausweitung der Pädagogik von Joseph Jacotot kommt es noch nicht in dem Moment, da er anfängt, Arme und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter demokratien, lehren_emanzipieren | Kommentar hinterlassen

Gibt es eine politische Rhetorik?

Agoren Was heißt es, unter Gleichen zu sprechen? Die antike Situation: ein präzises Bewusstsein davon, wie man sich als Redner unter Gleichen auszeichnen kann. Eine präzise Bestimmung des politischen Ruhmes als Unsterblichkeit zu Lebzeiten. Die Rolle als Hausherr, der über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter demokratien | Kommentar hinterlassen