Monatsarchiv: Juli 2019

Politik mit Sade: Warum wir die Körper verbinden und die Reden trennen sollten

[Manuskript eines Impulsvortrags, gehalten beim Workshop Spaltungen. Verfahren und Figurationen gesellschaftlicher (De-)Segregation an der TU Dresden am 12.7.2019] Zwei Impulse: stammt von de Sade – bzw. von Roland Barthes als Sade-Leser Philosophie im Boudoir: Auguste, der junge Gärtner, der zuvor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter demokratien, fucking as form, handlung_bewegung, Partizipation, politischeökonomie, sozio-ökonomie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Rewriting Participation: Takuya Murakawa’s »Everett Ghost Lines«

For his project „Everett Ghost Lines“, the Japanese author and director Takuya Murakawa writes letters to friends, loose acquaintances, or foreigners, asking them to come to a theatre venue on a designated day at a designated time and perform an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter english, kunstundarbeit, Partizipation, politischebewegung, praxis_poiesis, Theater? | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen