Monatsarchiv: November 2016

Was gegen so viele andere spricht

Castro: kaum erschütterbares Vertrauen, dass jemand mit Stil kein wirklich schlechter Politiker sein kann. Niederträchtig, bösartig, egomanisch, ja; aber nicht schlecht. Advertisements

Veröffentlicht unter Tagebuch meiner politischen Dummheit | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Emancipate Reacting! (a note on the present political stupidity)

Reality’s role in representational politics is uncertain anyway. And the less appreciation a political system has for that which is being articulated through reactions, the more likely the real will crumble into a stupid, annoying interruption of a governmental proceduralism, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter demokratien, english, Partizipation, politischebewegung, Tagebuch meiner politischen Dummheit | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Draußen sein (Love how you can pee on anything) #7.3

#1   #2   #3   #4   #5.1   #5.2   #5.3   #5.4   #6   #7.1   #7.2 Das Glück der Hündchen: Sie sind wie pubertierende Jungs immer unter sich, wenn sie spielen oder jemand mit ihnen spielt. Es umgibt sie ein Geruch nach Dingen, die man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter fucking as form, Geliebte_r, Synchronisierung, Zeit? | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Draußen sein (Love how you can pee on anything) #7.2

#1   #2   #3   #4   #5.1   #5.2   #5.3   #5.4   #6   #7.1 Der Aktive hat den Orgasmus bitter nötig. Denn allein im Orgasmus erfährt er die Gnade, den versöhnenden Tod, der ihm schließlich körperlich-sozial Zusammensinken gestattet. Er ist rechtschaffen erschöpft. Mit dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter fucking as form, Partizipation, Synchronisierung, Zeit? | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Draußen sein (Love how you can pee on anything) #7.1

#1   #2   #3   #4   #5.1   #5.2   #5.3   #5.4   #6 Ob hetero, homo, bi oder pansexual… Dort, wo das Liberale Ernst macht mit seinem spielerischen Zugang zur Realität, kann ich heute im Zuge irgendeiner sexuellen Präferenz aus Haltungen einnehmen, die der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter fucking as form, Partizipation | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare