Monatsarchiv: Dezember 2015

Buchstäblich: geliebt

–> Während der Liebende graduell existiert, packt es den Geliebten ganz in Qualität. Das Leben schenkt ihm vollendetes Glück oder geht vorbei, ohne zu geben. Vollendung meint hier keine jener Übertreibungen, wie man sie häufig in der Rhetorik des Liebenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geliebte_r, Partizipation, Synchronisierung | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Zufällig: ungeliebt

–> Sobald einmal die Liebe vom gesellschaftlichen Verständnis her ganz in die Zuständigkeit des Liebenden fällt, formt kein Besserer als der Zufall den Geliebten. Doch das Ausbleiben jenes Zufalls (Luhmanns Thema: die Unwahrscheinlichkeit der Liebe) rechnet dieselbe Logik dem Geliebten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geliebte_r, sozio-ökonomie | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Besucht: geliebt

–> Projektion: Der Geliebte ist nicht deshalb der Geliebte, weil ihn jemand liebt. Er ist der Geliebte, weil Zufälle (die Spiele der Genetik, Erziehung, Sozialisierung) ihn in diese Position manövriert haben, und wenn eines Tages jemand hinzutritt, um ihn zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geliebte_r, Partizipation | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Zum Freund verschoben: geliebt

–> Ich kenne (woher? aus der narrativen Verwaltung der Fiktionen? aus dem Leben, sofern es diesen Fiktionen entspricht bzw. sich nach denselben Prinzipien verwalten lässt?) zwei Verschiebungen zwischen Freundschaft und Liebe: 1) Die verzweifelte Diplomatie: Nachdem der Liebende sich mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geliebte_r | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Vielleicht beide Freunde: geliebt

–> Derrida erwägt mit Nietzsche eine „Liebe, deren rechter Name Freundschaft wäre“.[1] Er denkt diese Freundschaft wie ein Ereignis innerhalb der Liebesbeziehung: „Vielleicht wird eines Tages, hier oder dort, kann man es je wissen, zwischen zweien, die einander lieben, sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geliebte_r, Synchronisierung, Zeit? | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Befreundet: geliebt

–> Der Geliebte ist kein Freund des Liebenden, aber die Freundschaft bietet dem Geliebten eine Zuflucht, insofern sie in einer uneingestandenen Liebe beruht, eine Zone nicht unbedingt des Schweigens, aber der Verschwiegenheit kultiviert, in der jemand sich aufhalten kann, ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geliebte_r | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Unfair bewertet: geliebt

–> „Die Qualität eines jeden der ungezählten Autos, die am Sonntagabend nach New York zurückkehren, entspricht genau der Hübschheit des Mädchens, das darin sitzt.“ Wer wie Adorno an einem imaginierten Straßenrand stehend den Wert von Autos und Mädchen vergleicht, den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geliebte_r, Mehr, sozio-ökonomie | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare