Cover-Version vs. Remix

Die CV feiert den gecoverten Song als große Tat. Sie erweist ihren Respekt aus der Distanz eines anderen musikalischen Handelns. Diese Distanz kann historisch sehr klein sein, sie kann im Zeitgenössischen verlaufen, wie z.B. Cat Powers Cover von Smogs Bathysphere eine Solidarität mit einer anderen Einsamkeit bekundet – oder das Björk-Cover All Is Full Of Love von Death Cab For Cutie den Titel in einem performativen Sinne beim Wort nimmt.

Der Remix schätzt auch das Original nur als Variante, als eine von unendlich vielen möglichen Variationen eines strukturellen Arrangements. Er werkelt in einem Einheitlichen der Differenz, das nur schlechte Gewohnheit eventuell aufsprengen könnte. Aber Gewohnheiten sind in der Kultur des Remixens sehr effektiv gegen die Kräfte des Schlechten geschützt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter kunstundarbeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s